Zusammen diskutieren in Livestreams mit teambits

„Wir sitzen ja heute Abend hier auf Abstand, wir haben kein Publikum,“ sagt Moderator Sebastian Tittelbach. „Trotzdem können Sie auch von unterwegs, auch von zuhause aus kräftig mitdiskutieren. Sie können auch reinrufen!“ So beginnt ein Livestream des Bundesministeriums für Gesundheit: Mit der Aufforderung an alle Bürger*innen, Fragen zu stellen.

Das ist sogar vollkommen leicht. Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland verfolgen im Livestream die Diskussion. Nebenher ist auf ihren mobilen Endgeräten die Web-App von teambits im Einsatz. Die hürdenfreie Interaktion aller Teilnehmenden durch den Einsatz von teambits ist das Neue an dem Sendeformat. Interessierte können sich beteiligen ohne ein Mikrofon in die Hand zu nehmen und sich der Beurteilung eines gesamten Saals auszuliefern.

Bislang stellten die Teilnehmer*innen Fragen zur Arbeit der Apotheker*innen, Pfleger*innen und der Gesundheitsämter. Das Ministerium fördert aktiv die Interaktion mit Bürger*innen – und das klappt richtig gut. Tittelbach schwenkt in der ersten Sendung einen Stapel Papier in die Kamera: „Dieses Online-Tool ist seit dem Wochenende freigeschaltet und es haben sich schon sehr, sehr viele gemeldet! Und das sind so die Beiträge, die bis heute Nachmittag eingegangen sind: Das sind viele hundert Stück.“

Mit dem Bundesminister ins Gespräch kommen

Das Online-Tool auf der Webseite ist von teambits. Es ermöglicht den Zuschauer*innen ihre Beiträge zur Diskussion einzureichen. Mit Namen oder anonym. Technisch funktioniert das aufgrund der komplexen arbeitsteiligen Regie, die teambits leistet.

Zusammengegencorona

„Zusammen gegen Corona live“ ist ein typisches Format für informative Veranstaltungen in Zeiten von Corona: Im Studio interviewt ein*e Moderator*in den Minister und weitere Gäste. Das Publikum sitzt zuhause vor dem Bildschirm. Ein Vorteil dieser mittels Streaming in Echtzeit übertragenen Fernsehsendung ist, dass sie zeitversetzt zum Ansehen zur Verfügung steht. Ein anderer Vorteil, dank der teambits Fragefunktion, dass viele Menschen an einer breiten Diskussion beteiligt sind.

Alle wissen: Besonders im Gesundheitswesen sind die Menschen zurzeit einer hohen Belastung ausgesetzt. Darüber spricht Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in der Livestream-Reihe „Zusammen gegen Corona“ mit Vertreter*innen aus dem Gesundheitswesen. In Liveschaltungen erfahren wir, welche Fragen die Menschen beschäftigen: „Woran ist die Entwicklung der Digitalisierung im öffentlichen Gesundheitswesen bislang gescheitert und was wird in Zukunft anders? “ erkundigt sich ein Zuschauer und „Wer bezahlt die Tests, wenn breiter und mehr getestet werden soll?“.

teambits dokumentiert alle Zusendungen für das Bundesministerium. So kann jede*r Bürger*in gehört werden. Insbesondere die, die zum Thema fachspezifisches Wissen und Fragen liefern konnten, bringen die Diskussion weiter.

Ministerien fragen Bürger*innen um ihre Meinung

Die Diskussion um die aktuelle Pandemie und die Zukunft unseres Landes ist facettenreich. In der Live-Diskussion „Jetzt zeitgemäß wirtschaften – Konjunkturmaßnahmen sozial und ökologisch gestalten“ mit der Umweltministerin Svenja Schulze, tauchten auch viele Fragen auf. Die virtuelle Veranstaltung wurde ebenfalls von unserer Technik unterstützt.

Jetzt zeitgemäß wirtschaften

So konnten Fragen aus dem Publikum berücksichtigt werden. „Warum muss ich für selbst genutzten Solarstrom Steuern zahlen?“ erkundigt sich ein Bürger. Und: „Wann setzt sich das Bundesumweltministerium für eine Ressourcensteuer und die Weiterentwicklung des Umweltrechts ein, damit die Verschwendung von natürlichen und humanen Ressourcen wirtschaftlich unattraktiv wird?“.

Die Diskussion bringt Ansichten und Fragen der Bürger*innen zur Sprache. Besonders ist an dieser Veranstaltungsreihe, dass eine aktuelle Umfrage das Thema des Livestreams vorbereitet. Das Ergebnis der Umfrage ist gleich zu sehen. Während des Livestreams tippen Interessierte ihren Namen und ihre Anmerkung in das vorgesehene Feld. Gleichzeitig sehen sie live welche Fragen die anderen Teilnehmer*innen beschäftigen. Das ist interessant, denn nicht alle Fragen können in der Moderation der Sendung berücksichtigt werden.

teambits unterstützt Beteiligung in Livestreams

Wir sind begeistert, dass wir mit unserem Beteiligungs-Tool die Bundesministerien unterstützen und Ihre Anliegen zu Gehör bringen können. teambits ist in der Lage, praktisch überall Bürger*innen zu beteiligen. Die technischen Voraussetzungen sind überschaubar und die Hemmschwelle ist besonders niedrig.

Tatsächlich ist das Thema der politischen Teilhabe einer unserer großen Antriebskräfte. Erfahren Sie hier mehr darüber.