„Information, Dialog, Mitgestaltung“ – Partizipation bei der Endlagersuche

Unter Verschluss gehaltene Daten, intransparente Entscheidungen und öffentliche Proteste: Lange hat sich die Politik rund um den deutschen Atommüll nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) hat den Auftrag, Jahrzehnte nach den Protesten rund um Gorleben, eine Brücke zwischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit zu bauen. Mit diesem Selbstverständnis organisiert das BASE die aktuelle Endlagersuche. Sie ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, die von Kommunikation und Beteiligung getragen ist.

Weiterlesen