Das Mitteilungs-Werkzeug

Neben Abstimmungen und Freitextfragen bilden Mitteilungen die Grundwerkzeuge in teambits.
Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel 6 Arten, wie Sie Mitteilungen in Ihren Meetings einsetzen können.

Die Interaktion mit einem Publikum besteht nicht nur aus

  • Fragen an die Teilnehmer oder
  • von Teilnehmern gestellten Fragen an Referent oder Moderator.

Ein Moderationsablauf beinhaltet auch bloße Mitteilungen.
teambits bietet Ihnen deshalb den Interaktions-Werkzeugtyp „Mitteilung“.

Dieses Werkzeug unterstützt:

  1. die freie Formatierung von Text in einem intuitiv bedienbaren Editor
  2. die Nutzung von Emojis
  3. das Einfügen von Links
  4. das Hochladen und Einfügen von Bildern und anderen Dateien in das Mitteilungswerkzeug

1. Begrüßungsnachricht

Mitteilungen werden sehr häufig als inititale Interaktion in Meetings eingesetzt.
Informieren Sie Ihre Teilnehmer hier über den geplanten Start des Meetings oder sagen Sie einfach nur "Hallo".


2. Agenda

Wie bei der Begrüßungsnachricht können Sie auch Ihre Agenda als Mitteilung anzeigen lassen.
In diesem Beispiel wurde diese ganz einfach als Grafik eingefügt.


3. Navigation zwischen Meetings, Fragebögen oder Workshops

Einen Link in eine Mitteilug einzufügen eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Zum Beispiel kann man damit sehr schnell einen Ablauf modellieren, in dem Teilnehmer von einem Meeting oder Workshop in ein anderes Meeting oder einen anderen Workshop wechseln. 
Hinterlegen Sie dazu einfach den Link zu einem weiteren Meeting, Fragebogen oder Quiz, auf welchen Ihre Teilnehmer klicken können.


4. Mittagspause

Möchten Sie während Ihres Meetings eine kurze Kaffeepause oder eine Mittagspause einlegen? 
Nutzen Sie dafür einfach eine Mitteilung, um Ihre Teilnehmer gleichzeitig darüber zu informieren, wann die Veranstaltung weiter geht.


5. Einbindung einer Präsentation

Die Möglichkeit, Grafiken, Bilder oder andere Dateien in ein Mitteilungswerkzeug einzufügen, ist nicht nur gestalterisch interessant. Durch sie lassen sich zum Beispiel auch Präsentationen realisieren, bei denen Teilnehmer Präsentationsfolien nicht (nur) per Beamer oder auf großen Bildschirmen gezeigt bekommen, sondern auch auf ihren Geräten. Hierfür werden die einzelnen Präsentationsfolien in Grafiken gewandelt und jeweils als einzeln im Vollbild-Modus in das Mitteilungswerkzeug eingebunden. Besonders praktisch ist das bei Telefon-oder Webkonferenzen sowie Live-Casts. In diesen Fällen können Teilnehmer Bilder und Präsentationsfolien zum Beispiel parallel zum audiovisuellen Kanal auf ihrem Smartphone oder Tablet sehen – in deutlich besserer Auflösung, als dies bspw. bei Bild-in-Bild-Übertragungen der Fall wäre.
Zur nahtlosen Einbindung Ihrer Präsentation in ein Meeting stellen wir Ihnen zudem noch unser kostenloses Add In für Power Point bereit.


6. Bereitstellung von Download-Materialien

Stellen Sie Ihren Teilnehmern Materialien bereit, in dem Sie ihnen im Mitteilungs-Werkzeug einen  Download-Link anzeigen.
Das können Ihre Präsentationsfolien, wichtige Unterlagen etc. sein.