Für elektronische Abstimmungen benötigen Teilnehmer*innen in Veranstaltungen mit teambits ein internetfähiges Endgerät (Smartphone, Tablet, PC oder Laptop) und Kenntnis, den Browser des eigenen Gerätes zu bedienen. Angesichts der Verbreitung der Geräte in der Bevölkerung ist diese Voraussetzung in aller Regel erfüllt. Weitere Angaben zu Betriebssystemen und Browsern finden Sie hier.

Das Gleiche gilt für Sie als Moderator*in. Auch Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät und eine Internetverbindung, um den Ablauf der Veranstaltung zu steuern. 

Sowohl die Teilnehmer*innen als auch Sie als Moderator*in benötigen am Veranstaltungsort mit ihren Geräten eine stabile Verbindung. Klären Sie deshalb im Vorfeld ab, ob das vor Ort installierte WLAN ausreicht. Anhand der zu erwartenden Teilnehmerzahl berechnen Sie die Kapazität, die das WLAN haben muss, um wirklich jeder und jedem gleichberechtigt einen zuverlässigen Zugang zum Internet zu ermöglichen. 
Falls diesbezüglich Zweifel aufkommen, haben Sie mit teambits Alternativen: Entweder stellen wir im Saal ein temporäres Netzwerk, das auf die Zahl der Teilnehmenden ausgelegt ist. Sollte die Internetanbindung des Versammlungsortes nicht ausreichen, können unsere Techniker*innen Ihnen dabei helfen, eine ausreichende Internetanbindung herzustellen oder das Abstimmungssystem direkt vor Ort und damit unabhängig von jeglicher Internetverbindung zu betreiben.

Auch in diesem Falle können Sie ein digitales Event mit Abstimmungen und Wahlen mit teambits durchführen.

Entweder stellen wir im Saal ein temporäres Netzwerk, das auf die Zahl der Teilnehmenden ausgelegt ist. Sollte die Internetanbindung des Versammlungsortes nicht ausreichen, können unsere Techniker*innen Ihnen dabei helfen, eine ausreichende Internetanbindung herzustellen oder das Abstimmungssystem direkt vor Ort und damit unabhängig von jeglicher Internetverbindung zu betreiben.

Informationen dazu finden Sie hier.

Prinzipielle können Sie mit Smartphone, Tablet, Laptop, Notebook, PC und Mac an teambits Veranstaltungen teilnehmen.
Es gibt jedoch einige Einschränkungen: Informationen dazu finden Sie hier.

Ja, mit teambits ist es auch möglich, hybride Veranstaltungen zu halten mit Teilnehmer*innen vor Ort und weitere Teilnehmer*innen zuhause oder am Arbeitsplatz. Vorstände, Funktionsträger*innen und interessierte Mitglieder können sich in einer Präsenzveranstaltung zusammenfinden. Währenddessen schalten sich andere Mitglieder, insbesondere die Wahlberechtigten, aber auch Funktionsträger von außen online zu. Diese Teilnehmer*innen folgen dem Geschehen wahlweise über eine Videoübertragung, oder sie sind direkt via Videokonferenz-Tool beteiligt. Alle Teilnehmer*innen, ob vor Ort oder in der Entfernung, können sich mittels teambits aktiv einbringen.

Ja, als bezahltes Zusatzfeature kann man teambits als iframe in seine Seite einbinden. Auf Wunsch passen wir dazu auch die Optik der teambits App entsprechend an.

Ja, auch das ist als Zusatzfeature per iframe möglich.

Mittels einer teambits API gibt es die Möglichkeit zur Übergabe von Login-Daten, Stimmgewicht usw. durch Ihr Portal an die teambits-Software. So würden die Teilnehmenden beim Anmelden für die teambits-Teilnehmeransicht automatisch erkannt und autorisiert, entsprechend der im Portal vorhandenen Daten.
In diesem Fall entfiele die Hinterlegung von Daten mittels Teilnehmerliste, denn diese Daten würden automatisch von Ihrem Portal an teambits übergeben.