Das neue teambits 7.5 ist da!

Am 13. Februar ist das neue teambits Version 7.5 live gegangen.

Die neue Version richtet sich an alle, die ultimative Q&A und Polling-Funktionen suchen und professionell Meetings, Konferenzen und Beratungssituationen moderieren wollen. Mit der neuen Version wird digitale Moderation zum Kinderspiel. Auch Eventmanager*innen können sich freuen, denn das neue teambits lässt sich noch besser in personalisierte Events integrieren. Hier stellen wir die neue Version vor.

Version 7.5

Die Version 7.5. kann komplexe Moderationsabläufe auch ohne eine unterstützende Regieassistenz digitalisieren.

Zu den neuen Funktionen der Version 7.5 gehören:

  • Clustern: Gruppieren von Antworten auf offene Fragen nach Ähnlichkeit oder Thema
  • „Klebepunkt"-Abfragen: Priorisieren erarbeiteter Cluster oder Beiträge
  • Diskussion: Arbeitsteilige Moderation von Fragen und Beiträgen aus dem Publikum in Q&A-Sessions
  • Fotos und Grafiken: Antworten mit eigenen Bildern versehen
  • WYSIWYG-Editor (What You See Is What You Get): Bilder und Links auf Endgeräte der Teilnehmer*innen pushen

Einfach leistungsstark: sammeln, clustern, priorisieren

teambits 7.5 ergänzt das bewährte teambits-System um einige sinnvolle Features. Eine Abstimmung können Sie jetzt automatisch aus den Beiträgen oder gruppierten Ergebnissen einer der voran gegangenen Interaktionen erstellen.

Von Teilnehmer*innen erarbeitetes Material können Sie über die neue Oberfläche nach Ähnlichkeit oder unter Themenüberschriften zu "Clustern" gruppieren.

Sie kennen es aus der klassischen Moderation: „Klebepunkte". Nun haben Sie sie auch digital zur Hand – wir haben das Interaktionswerkzeug „Sternchen-Bewertung" in teambits 7.5 integriert. Sie geben die Zahl der „Klebepunkte" bzw. „Sternchen" vor. In der Auswertung erscheint die durchschnittliche Sternchen-Wertung je Item.

Arbeitsteilige Moderation von Fragen aus dem Publikum

Besonders wichtig ist uns die Erweiterung des Q&A-Werkzeugs zur Moderation von „Frage- und Antwort" bzw. „Conversation- and Input"-Sessions. Neu ist, dass sich auch über die Oberfläche eine Arbeitsteilung zwischen einer Moderationsassistenz und den Moderatoren realisieren lässt. Die Moderatoren erhalten dabei live nur die von einer Moderationsassistenz freigegebenen Beiträge aus dem Publikum. Dadurch sind die Moderatoren von der großen Menge der Fragen entlastet. Die Vorauswahl und Freigabe der Beiträge können sie an eine Moderationsassistenz delegieren. Diese benötigt nur ein Tablet oder Smartphone. Die Moderatoren können sich die von ihrer Assistenz bewilligten Fragen anzeigen lassen, oder sich einen eigenen Überblick über das gesamte eingegangene Material verschaffen.

Ergebnis-Export in Microsoft Excel

Auch den Ergebnis-Export haben wir auf vielfachen Wunsch erweitert. Ihre Daten können Sie ab sofort auch direkt in das Dateiformat MS Excel exportieren. Der Export erfolgt standardmäßig anonymisiert. Richten Sie ihn aber nach Bedarf auch personalisiert ein. Gleich ob anonymisiert oder personalisiert: In beiden Fällen ist die Einbindung einer Information zur Datensicherheit im Footer Standard. Der Text kann individuell angepasst werden.

Allen Nutzer*innen, die das digitale Moderations-Tool bereits offline oder on-premises nutzen, bieten wir gern ein Update an. Bitte kontaktieren Sie uns.

Testaccount anfordern