Was tun, damit Teilnehmer interaktive Elemente akzeptieren und nutzen?

„Wie viel Interaktion verträgt eine Veranstaltung“? Dieser Frage stellten sich am 11. Januar 2018 die Diskutanten eines Fish Bowls im MICE-FORUM auf der Messe Best of Events. Teilnehmer aus dem Publikum haben die Frage noch anders formuliert: Wie gewinnt man die Teilnehmer einer Veranstaltung, interaktiv mittels App mit zu machen? Vor allem, wenn es sich um ein eher konservatives Publikum handelt? Darauf drei Antworten: Weiterlesen

Fragerunden in Präsenzveranstaltungen digital moderieren

Teilnehmer assoziieren mit den an sie herangetragenen Inhalten fortlaufend Fragen, Einwände und Ideen. Doch nur die wenigsten Teilnehmer wollen sich an einem Saalmikrofon exponieren. Auch bekommen sie meist weder räumlich noch zeitlich die Gelegenheit, ans Mikrofon zu treten. Eine der grundlegendsten Stärken digitaler Moderation ist daher die Nutzung von Publikumsfragen.

Im Gegensatz zu bekannten Microblogging-Diensten gestattet teambits:interactive eine hocheffiziente Arbeitsteilung zwischen Publikum, Regie und Moderation. Der Fokus der Aufmerksamkeit kann auf eine viel größere Anzahl an Teilnehmerbeiträgen gelenkt werden, weil Moderatorinnen und Moderatoren weder Kontrolle noch Zeit an einzelne dominante Teilnehmer verlieren. Mehr noch: teambits ermöglicht eine niedrigschwellige Kommunikation im geschützten Raum mit kontrollierter öffentlicher Reichweite. Ohne hierfür von Teilnehmern die Installation von Software zu verlangen. Weiterlesen

teambits digitalisiert Konsultations-Veranstaltung zur Standortsuche für Atomendlager

Am 29. und 30 April 2016 hat die „Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe“ zu einer Konsultationsveranstaltung nach Berlin eingeladen. Auf der bundesweiten Veranstaltung haben mehr als 150 Vertreter aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft sowie Bürgerinnen und Bürger miteinander über den Entwurf des Endlagerberichts und seine Kernbotschaften diskutiert. Um die Konsensfähigkeit des Berichts zu erhöhen, konnten die Teilnehmenden während der Konsultationsveranstaltung alle Kernbotschaften des Berichtentwurfs lesen, kommentieren und Fragen an die Kommissionsmitglieder zu Inhalten und Hintergründen stellen. Durch den Einsatz von teambits:interactive war es den Teilnehmern dabei möglich, ihre in kleinen Tischgruppen diskutierten Stellungnahmen an eine zentrale Redaktion zu senden und so eine gemeinsame Einschätzung zu den Kernbotschaften aus dem Berichtsentwurf zu erstellen. Diese konnte die Kommission in ihre abschließenden Beratungen des Entwurfs einbeziehen.

Digitale Moderation im Format der Zukunftswerkstatt

Häufig wird das Format „Zukunftswerkstatt“ oder „Innovationswerkstatt“ genutzt, um Lösungen für gemeinsam festgelegte Probleme oder Herausforderungen zu finden. Kunden von teambits nutzen das Format der „Zukunftswerkstatt“ beispielsweise, um  Kunden, Partner, Mitarbeiter oder Führungskräfte in die Analyse aktueller Trends und deren Auswirkungen auf Marktforschung, Marketing, Kommunikation und Produktentwicklung einzubeziehen. Weiterlesen